Samstag, 3. Dezember 2016

Blog-Adventskalender: 3. Türchen - 24 Dinge, die du bis Weihnachten getan haben solltest





momentan ... öffnest du das 3. Tüchen.
Zeit, um euren Wunschzettel schreiben. Sei es, um ihn direkt an den Weihnachtsmann oder das Christkind zu schicken  - oder, um ihn eurem Schatz gaaaaanz unauffällig zwischen die Seiten der Tageszeitung zu stecken. Andere Variante, die euch auch sicher viel Aufmerksamkeit (und wer weiß, vielleicht auch die eine oder andere zusätzliche mildtätige Gabe) zuteil werden lässt: gestaltet euren Wunschzettel besonders schön und passend zu eurer Lieblingskleidung. Anschließend laminieren, Loch am oberen Rand stanzen und euch mittels eines Bändchens um den Hals hängen. So kann jeder, der euch begegenet, gleich eure Wünsche von den Augen - äh, vom Zettel natürlich ablesen. 

Wer den Wunschzettel dann doch lieber verschicken will, für den habe ich hier die passenden Adressen, die auf den Briefumschlag gehören:


An den Weihnachtsmann
Weihnachtspostfiliale
16798 Himmelpfort


An den Weihnachtsmann
Himmelsthür
31137 Hildesheim


An das Christkind
51777 Engelskirchen



An das Christkind
21709 Himmelpforten



An das Christkind
97267 Himmelstadt



Und auch der Nikolaus kann angeschrieben werden:


An den Nikolaus
49681 Nikolausdorf



An den Nikolaus
66351 St. Nikolaus


Viel Spaß beim Listenschreiben und -verschicken! Und eine tolle Antwort ist bei den Anschriften angeblich garantiert. 


Und eine weitere Inspiration in Sachen Weihnachtskarten habe ich natürlich auch noch für euch. Heute mal ganz zart in weiß-grau. Ganz schlicht und zurückhaltend, aber sehr fein und edel, wie ich finde. 


Die Karte an sich ist wieder aus dem tollen Cardstock von Auf deine Weise (ganz ehrlich: meinetwegen bräuchte es keinen anderen mehr zu geben - der erfüllt alle Wünsche), genau wie die die Grundlage für das Stanzteil. Stanze übrigens von Lawn Fawn. Daz dann ein bissi Washi und ein süßer kleiner Textstempel von creative-depot. Hab ich schon mal erwähnt, dass ich das Stempelst "Besinnliche Weihnachten" ganz besonders wegen dieser beiden schmalen Textstreifen so liebe? Die sind so herrlich variabel einsetzbar. Und sind wir doch mal ehrlich: große plakative Schriftzüge kann ja jeder. Aber so ganz feine zarte Textstempel, die zudem noch so toll zu stempeln sind, gibt es nicht so oft. Und hier hat man auf jedem Streifen gleich drei auch einzeln verwendbare Texte für Karten und Anhänger. So mag ich das. 
Habt ein schönes 2. Adventswochenende, viel Spaß beim Wunschzettelschreiben und: 
Bleibt kreativ! 


Verwendetes Material: Auf deine Weise, Creative-Depot, Lawn Fawn, Sizzix

Freitag, 2. Dezember 2016

Blog-Adventskalender: 2. Türchen - 24 Dinge, die du bis Weihnachten getan haben solltest




momentan ... stehst du vor dem 2. Tüchen, das sich just in diesem Moment für dich öffnet.
Der Inhalt? Sagen wir mal Klassik trifft Moderne.
Anfang Dezember ist es Zeit für einen neuen Klingelton auf dem Handy! Lade dir doch beispielsweise "White Christmas" von Bing Crosby oder "Last Chrismas" von Wham herunter und bereite auch deiner Umwelt viel Freude mit diesen Klassikern. Oder auf welche Ohrwürmer steht ihr so zur Weihnachtszeit?
Ich geb's ja zu: Chris Rea's "Driving home for Christmas" ist für mich immer wieder mit Gänsehaut verbunden. Wie viele Fahrten nach Hause zu Weihnachten habe ich damit verbracht ... Unvorstellbar, dass das hier nicht jeden Tag aus den Lautsprechern dudelt. Oder "All I want for Christmas is you" von der Goldkehlchen-Diva? Und sind wir doch mal ehrlich die Musik aus dem alljährlichen Werbespot eines großen Softdrink-Herstellers erkennen wir doch auch schon immer in den ersten zwei Takten. Aber das ist doch auch kein Wunder. Die schönsten Werbetrailer gibt es nun mal genau zu dieser Zeit. Bei manchen ist man doch den Tränen nahe vor Rührung. Und - zumindest bei mir ist es so - die Musik macht den größten Teil der Stimmung aus. Bei toller Musik kann ich ja heulen wie ein Schlosshund. Ich kann so gar nichts dagegen tun. Musik berührt mich einfach total und macht mich immer total machtlos gegenüber den Emotionen. 
So, und nun sucht euch euer allerschönstes Weihnachtslied und ab damit aufs Handy!

Und damit es hier nicht ganz und gar unkreativ bleibt, zeige ich euch noch eine Weihnachtskarte. 



Cardstock von Auf deine Weise, ein bisschen ausdrucksstarkes Designpapier, den tollen Hirschkopf und einen Schriftstempel von creative-depot. 
Einen der Sterne habe ich am Schluss noch mit Glossy Accents etwas hervorgehoben.

Einen schönen 2. Dezember und bis morgen hier im Adventskalender!
Bleibt kreativ! 


Verwendetes Material: Auf deine Weise, Creative-Depot, Sizzix, Ranger

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Blog-Adventskalender: 1. Türchen - 24 Dinge, die du bis Weihnachten getan haben solltest


momentan ... Dezember! Ja: endlich Dezember! Und was tut man da? Na klar: Türchen öffnen. 😉
Nach zwei Jahren erzwungener Abstinenz, weil einfach nicht genug Zeit war, bzw. berufliche und private Dinge einfach dagegen standen, gibt es heute den kleinen Wiedereinstieg in die Riege der Adventskalender-Anbieter im Netz. Aber da es inzwischen schon so viele kreative tägliche Beglückungen gibt, reihe ich mich da nicht auch noch ein. Die Adventszeit soll ja für euch schließlich nicht in dem Stress enden, dass ihr eine ToDo-Liste für 20 Jahre, aber keine Zeit habt, sondern ihr sollt einfach jeden Tag eine kleine Idee oder Anregungen bekommen, die euch zum Lachen, aber gerne auch zum Nachmachen verführt. Ich wünsche euch dabei ganz viel Spaß - mindestens so viel, wie ich beim Ersinnen hatte. Das Motto lautet: 
24 Dinge, die du bis Weihnachten getan haben solltest.

Und so öffnet sich nun Türchen Nr. 1 für euch:

Lerne ein Weihnachtsgedicht auswendig und rezitiere es, wann immer liebe Freunde, Familie oder Kollegen beisammen sind – solange, bis auch der letzte die Augen verdreht oder vor Rührung feuchte Augen bekommt, sobald du den Mund aufmachst. 😉
Einen schönen 1. Dezember! Und bis morgen dann! Ich bin gespannt auf eure Berichte, wie eure neue Gedicht-Liebe bei euren Mitmenschen angekommen ist. 

Und dann hätte ich auch gleich noch einen ganz besonderen Tipp für euch: 


Schaut dort unbedingt vorbei! Dort wird euch ebenfalls jeden Tag eine kleine Überraschung erwarten. Viel Spaß dabei!
Bleibt kreativ! 

Dienstag, 29. November 2016

Der Ruf des Goldes


momentan ... so verblüfft. Über mich selber. Ich bin grundsätzlich so gar kein Gelbgold-Typ. Alles an Schmuck bei mir ist entweder Weiß- oder Roségold oder Stahl, Aber kein Weißgold. Steht mir einfach nicht. Und Deko zu Hause? Weiß, grau und hier und da ein wenig Edelstahl oder sonstwie silber schimmernd. Aber kein Gelbgold. Und was lässt mich dann trotzdem im Moment dauernd zu diesem gelblichen Funkelzeug greifen, wenn ich Karten und Verpackungen mache? Ich habe keinen blassen Schimmer. Vielleicht ist es einfach der Ruf des Goldes. Yeehaw!
Heute also mal wieder auf Karten. Ich zeige euch drei verschiedene, für die ich lediglich das zentrale Motiv variiert habe. Die restlichen Zutaten und der Aufbau sind gleich. Ich finde es immer interessant, wie schnell man Veränderungen herbeiführen kann, indem nur ein Zubehörteil oder eine Stanze oder Prägefolder ausgetauscht wird.


Den Kartenrohling habe ich aus weißem Cardstock von Auf deine Weise hergestellt. Aus einem Bogen 12"-Designpapier bekommt man dann vier Quadrate, die auf die Karte wandern und den Hintergrund bilden. Daraus wird dann entweder der tolle Zebra-Stern vom creative-depot gestanzt oder mit diversen Stanz- und ggf. Prägeteilen bestückt. Dazu noch der filigrane und wirklich sehr universal einsetzbare gestanzte Schriftzug (creative-depot) und as im Moment von mir sehr geliebte Washi-Fähnchen. Das ist halt immer noch mal ein zusätzlicher kleiner Hingucker, der zu allem geht. Und da wir uns ja alle mit Washi wahrscheinlich totschmeißen können, kommt es auch endlich mal wieder gebührend zum Einsatz. Ihr merkt schon: ich mache mich endlich mal an meine viel zu lange gehüteten Schätze und fange an, sie auch zu verbrauchen.
Was schlummert bei euch denn noch so und wartet verzweifelt darauf, endlich zu seinem Recht zu kommen?

Und hier die anderen beiden Varianten mit Stanz- und Prägeteilen von Sizzix, Crealies, Quickutz und Lawn Fawn.





Kleiner Hinweis in eigener Sache: am Donnerstag öffnet hier pünktlich zum 1. Dezember mal wieder mein Adventskalender. Nachdem ich zwei Jahre damit pausiert hatte, dachte ich, es sei doch mal wieder Zeit. 😉 Aber dieses Mal wird er ein wenig ... na, sagen wir mal "anders". Lasst euch überraschen. Ich würde mich freuen, wenn ihr vorbeischaut und Spaß habt. 
Bleibt kreativ! 


Verwendetes Material: Auf deine Weise, Creative-Depot, Sizzix, Crealies, Quickutz, Lawn Fawn

Montag, 28. November 2016

Merry Christmas


momentan ... total im Kurbelfieber. Die BigShot bekommt hier kaum eine Verschnaufpause. Es gibt aber einfach auch so viele tolle Stanzen, die hier dauernd darum betteln, verwendet zu werden ...  ;-) Ganz einfach wird es dann, wenn das Material, das vor einem liegt, auch noch total gut zusammenpasst. Heute mal eine quadratische Karte aus Cardstock von Auf deine Weise. Dazu hübsch bedrucktes Designpapier, das es nicht mehr nötig macht, noch einen weiteren Schriftzug anzubringen, ein gold-glitteriges Schneeflocken-Stanzteil und ein kleines Stückchen Washi.


Und damit das kleine Washi-Fähnchen etwas Struktur bekommt und die Enden auch ein kleines bisschen hochgebogen werden können, habe ich es vor dem Zuschneiden als Wimpel einfach auf einen Rest Cardstock geklebt. Das mittlere Sternchen, das aus der Schneeflocke stammt, ist dann auch gleich noch darauf untergekommen.
Ich hoffe, ihr hattet ein schönes erstes Adventswochenende und konntet den Schein eurer ersten Kerze ganz gemütlich genießen. 
Bleibt kreativ! 


Verwendetes Material: Auf deine Weise, Memory Box, MT, Sizzix