Freitag, 23. Juni 2017

Zarter Hochzeitskranz



momentan ... noch immer. Und voll im Gange. Die Hochzeitssaison. Dafür hüpft dann auch die eine oder andere Karte vom Kreativtisch. Heute mal wieder auf edlem englischem Hochzeitspapier. Das fühlt sich einfach immer so schön an mit der Hammerschlagstruktur. Und sieht dann auch noch verdammt schick aus. Besonders, wenn der Kontrast mit Kraftpapier (z. B. von Auf deine Weise) oder wie hier mit grauem matt beschichteten Papier (das hier war mal eine Farbmusterkarte aus dem Baumarkt) und ein wenig Hanfgarn die edle Oberfläche noch mehr hervorhebt. 


Und dazu gesellen sich dann noch zauberhaft zarte Stanzteile. Die Stanzen stammen allesamt vom Creative-Depot. Sind die nicht schön? Ihr findet alle Stanzen hier: *klick* 
Und alle tollen Neuheiten findet ihr immer hier: *klick* 
Bleibt kreativ! 


Verwendetes Material: Creative-Depot, Sozzix

Samstag, 17. Juni 2017

Aquarellhochzeit


momentan ... ganz verzückt. Von dem tollen neuen Aquarellpapier, das es neu im Creative-Depot gibt. Ist das nicht herrlich? Und für zarte Hochzeits- und Babykarten wir gemacht. Ich brauche davon definitiv noch Nachschub. ;-)


Oben das Zeichen ähnelt ja diesen derzeit so angesagten Zeichen, die anzeigen, wo man oder etwas auf einer Karte zu finden ist. Hier einfach mal mit Herzchen (Stanzen auch aus dem Creative-Depot) umgesetzt.
Die Stanzen für den Schriftzug stammen von Sizzix.
Bleibt kreativ! 


Verwendetes Material: Creative-Depot, Sizzix

Montag, 5. Juni 2017

Wundervolle Blumen - Teil 2 der Ausbeute


momentan ... ganz verzückt. Von euren netten Reaktionen und Kommentaren auf meinen letzten Post mit dem ersten Teil der Karten aus dem herrlichen neuen Designpapier vom Creative-Depot. Vielen herzlichen Dank noch mal dafür! 
Dann zeige ich euch also mal die restlichen Karten, die daraus entstanden sind. Und wie ich ja bereits erwähnte: Blau ist für mich immer eher schwierig zu verarbeiten - außer wenn es sich um maritime Motive handelt. Aber bei den tollen Blümchen ging es dann doch so gut von der Hand, dass ich selber überrascht war. Ein ganz besonderes Vergnügen waren mir darüber hinaus dann aber noch die nicht-blauen Randmotive. 
Ich überlasse es daher jetzt einfach mal eurem Geschmack, welches Kärtchen euch am meisten anspricht.

Zur oben gezeigten Klappkarte noch ein paar Details:

Die Rohlinge habe ich jeweils aus dem zum Designpapier genau passenden Cardstock (ebenfalls vom Creative-Depot) geschnitten. Bei dieser in Rosatönen angehauchten Karte kam neben Perlen, Paillette und Faden auch noch ein hinreißender Stempel-Schriftzug vom Creative-Depot zum Einsatz. Das große Stmpelset Grüße Mischmasch II bietet sich für so was wahnsinnig gut an. 

Weiter geht's mit einem Flaschenanhänger, der den zarten gelben Randdruck des Designpapiers verwendet:


In den Detailaufnahmen könnt ihr das noch ein wenig besser erkennen:


Hier kam auch noch die "für Dich"-Stanze zum Einsatz. Und das ganze Perlengebamsel natürlich in Gelbtönen dazu. 

Und noch eine blaue Karte mit gestanztem Schriftzug:


Die Blüte finde ich wunderbar ausdrucksstark. Und Perlen-Schnickschnack habe ich hier eh immer in allen möglichen und unmöglichen Farben rumfliegen. Musste also auch wieder mit drauf. 


Und last but not least noch mal eine blau-grüne Variante:


Wieder mit einem kleinen gestempelten Schriftzug in passender Farbe. 


So, ich hoffe, es war etwas dabei, das auch euch gefallen hat und ihr liebt das Papier nun genauso sehr wie ich. 
Bleibt kreativ! 


Verwendetes Material: Creative-Depot, Sizzix

Mittwoch, 31. Mai 2017

Aus 3 mach 6 - oder: Ja, Mohn ist blau!


momentan ... noch etwas im Schnappatmungsmodus. Habt ihr eigentlich schon die tollen neuen Designpapiere vom Creative-Depot gesehen? Ich meine so richtig echte eigene Designpapiere. Und die sind sooo schön geworden. Besonders hatte es mir ja (und da war ich im Designteam offenbar nicht die einzige) das Papier mit den großen blauen Mohnblüten (heißt offiziell "Designpapier - Aquarell blaue Blüten") angetan. 
Und ich habe mal ausprobiert, wie man so einen wunderbaren Bogen, den man ja eigentlich am liebsten erst mal wochenlang nur streicheln möchte, am effektivsten auch für die Kartenherstellung nutzen kann. Denn grundsätzlich bietet sich dieses große plakative Motiv natürlich erst mal für die Albenerstellung und Buchbindearbeiten an. Damit lassen sich hervorragend Albencover beziehen. 
Ich habe mir also mal die schönsten Teile des Bogens rausgepickt - soll heißen: nahezu den gesamten Bogen. ;-) Da ist wirklich nur ein ganz kleiner Rest geblieben, den ich dann fix noch mit ein paar tollen Stanzen (ebenfalls Creative-Depot) durch die BigShot gekurbelt habe. Nur noch ein paar Perlchen, Faden, Eyelets und hier und da ein paar der herrlich variablen Creative-Depot-Stempel dazu und schon waren aus einem Bogen Designpapier und zwei Bögen Cardstock, der glücklicherweise die gleiche Grundfarbe hat wie der Designpapierbogen, sechs ähnliche und doch ganz unterschiedliche Karten oder Anhänger geworden. Vielleicht ja auch eine kleine Anregung für euch, eure Bögen in Gänze aufzubrauchen und auch aus Randmotiven, die nur zur Hälfte drauf sind, noch etwas Schönes zu machen.

Genug der langen Vorrede. Heute gibt es die ersten beiden Ergebnisse meiner Tüftelei. Ich hoffe, sie gefallen euch.


Den Auftakt macht das präsenteste Motiv des Bogens: die große blaue Mohnblume, die es sich nun auf einer Klappkarte gemütlich macht, die ich aus dem unifarbenen Cardstock geschnitten habe. Auch für den Cardstock gilt: gute Planung hilft übermäßigen Verschnitt zu vermeiden. Schont also auch die Restekiste, die ja nicht noch voller werden möchte. 
Ich habe aus einem Bogen Cardstock jeweils eine DIN lang-Klappkarte und eine DIN A6-Klappkarte geschnitten. Dann bleibt ein Streifen, aus dem man toll noch einen Tag oder auch Stanzteile schneiden kann.
Das Motiv ist so wahnsinnig schön, dass ich den Schriftzug keinesfalls ins Konkurrenz dazu treten lassen wollte. er sollte sich ganz zart einfügen und dem dominanten Motiv unterordnen. Dafür eigenen sich die verschiedenen Schriftzüge auf der großen Stempelplatte "Grüße Mischmasch II" ganz hervorragend. Darauf gibt es drei verschiedene Schriftarten, aber diese hier, die für mich immer so lässig runtergeschrieben aussieht, zieht den Blick einfach gar nicht sofort auf sich. Ich denke, es liegt daran, dass die Schrift nicht so präsent ist und eigentlich auch etwas schwieriger zu lesen ist, weil das Schriftbild nicht so klar ist wie bei einer Druckschrift oder einer sehr ausgeprägten Schreibschrift. Das ist eine Schrift, die irgendwie erst auf den zweiten Blick wirkt und genau deshalb so interessant ist, wie ich finde. Da braucht es dann auch nicht mehr auf der Karte. Deshalb habe ich auf weiters Schniggeldi verzichtet. 

Die zweite Karte heute ist ein Tag, den man beispielsweise an ein Geschenk knoten kann. 


Hier mussten jetzt die blauen Ranken dran glauben. Dazu die oben bereits erwähnten Perlen, Faden, ein Eyelet und ein gestanzter Glückwunsch (ebenfalls Creative-Depot). Hier noch ein paar Einblicke:


Ich hoffe, meine ersten beiden Werke mit den schönen Papieren gefallen euch. Möchtet ihr den Rest auch noch sehen? 
Bleibt kreativ! 


Verwendetes Material: Creative-Depot, Sizzix

Freitag, 26. Mai 2017

Federn + Herzen + Punkte = eine Lieblingskombination



momentan ... komme ich irgendwie nie zum Fotografieren. Und dabei hätte ich doch einiges zum Zeigen im Moment. War ja nicht untätig die letzte Zeit. Naja, nach und nach bekommt ihr die Ergebnisse schon noch zu Gesicht, denke ich.
Heute erst noch mal eine Kraft-Karte mit Weiß. Den tollen Glückwunsch-Schriftzug vom Creative-Depot könnte ich ja echt ständig verwenden. Ich finde den total lässig hingeschwungen und damit sehr unaufdringlich, so dass er eigentlich zu jedem Anlass passt, bei dem man gratuliert. 



Auch der Herz-Anhänger und das kleine Herzchen sind vom Creative-Depot und geben ein hübsches Ensemble ab, wie ich finde. Den Tag habe ich zusätzlich noch mit einem Embossingfolder auf Pünktchen-Design getrimmt. Dazu dann noch eine Feder aus dem Fundus. Und ein paar kleine Pünktchen (Irresistible von Imagine Crafts - die nehme ich am allerliebsten - Nuovos hin oder her), damit alles rund wird und sich verbindet.
Und der Cardstock, den ich am liebsten (und eben auch und vor allem zum Stanzen) verwende, ist der weiße von Auf deine Weise. Der darf hier einfach nie ausgehen. Sonst geht nix mehr. ;-) Habt ihr auch solche Lieblingsprodukte, ohne die eure kleine Scrapperwelt so gut wie still steht? 
Bleibt kreativ! 


Verwendetes Material: Auf deine Weise, Creative-Depot, Sizzix, Imagine Crafts